Logistik­fachfrau/ fachmann mit FA

Kick-Off zum Karrierestart

Logistikfachmann - Weiterbildung mit eidg. FA

Nimm Platz am Steuer der Logistik.

Die Planung, Steuerung und Optimierung von Waren- und Informationsflüssen ist eine zentrale und überaus wichtige Aufgabe in praktisch jedem Unternehmen. Entsprechend vielseitig, spannend und geschätzt ist deine Arbeit in der betrieblichen Logistik.

Die Weiterbildung zum Logistikfachmann / Logistikfachfrau eidg. Fachausweis ebnet dir dabei den Weg zu einer höheren beruflichen Stellung. Dein neu erworbenes Wissen lässt dich Zusammenhänge erkennen. Du verstehst Logistikprozesse à fond und kannst sie beeinflussen. Dadurch wirst du eine begehrte Fach- und Führungskraft. Als Teamleiter z.B. übernimmst du operative Aufgaben, innerbetrieblich wie firmenübergreifend. Dir stehen viele Türen offen, egal, ob du in der Beschaffungs-, Produktions-, Lager-, Verteilungs- oder Entsorgungslogistik arbeitest.

Dauer der  Ausbildung:
Dauer der Ausbildung:

3 Semester 
(1½ Jahre)

Abschluss als:
Abschluss als:

Logistikfachmann /
Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis FA

Dominique Sieber arbeitet bei Migros Aare. Ihr Arbeitgeber unterstützte ihre Weiterbildung zur Logistikfachfrau vorbehaltlos. Kurz nach dem Abschluss führte sie bereits ein Team von 12 Mitarbeitenden. Ihre beruflichen Ambitonen sind damit aber noch lange nicht gestillt...

Nächste Lehrgänge Logistikfachmann / Logistikfachfrau

LF 1 LG LF Olten
Anmelden
LF 2 LG LF Luzern
Anmelden
LF 3 LG LF Winterthur
Anmelden
LF 4 LG LF Olten
Anmelden
LF 5 LG LF Bern
Anmelden
LF 6 LG LF Zürich
Anmelden

3 Semester bis zum Ziel: Logistikfachmann mit eidg. Fachausweis

Logistik, Betriebswirtschaft und Digitalisierung
  • Grundlagen der Logistik/Arbeitssicherheit

  • Wirtschaftlichkeit sicherstellen

  • Prozesse mit ICT Systemen unterstützen

  • Informations- und Datenmanagement sicherstellen

Logistikprozesse

Sicherstellen der

  • Beschaffungslogistik

  • Produktionslogistik

  • Lagerlogistik

  • Distributionslogistik

  • Entsorgungslogistik

Managementgrundlagen und Mitarbeiterführung
  • Supply Chain Management umsetzen

  • Projekte planen und leiten

  • Mitarbeiter führen und fördern

  • Prozess- und Qualitätsmanagement umsetzen

Der Lehrgang Logistikfachmann und Logistikfachfrau – Schema oben – besteht aus den 3 Modulen «Logistik, Betriebswirtschaft und Digitalisierung», «Logistikprozesse» und «Managergrundlagen und Mitarbeiterführung». Jedes Modul entspricht einem Semester. Im gesamten Lehrgang werden 15 Kompetenzbausteine unterrichtet. Jede Lernsequenz knüpft an der vorherigen an.

Theorie ist gut. Für die Praxis!

In der Ausbildung zum Logistikfachmann vermittelt GS1 Bildung konsequent praxisorientie­rt Lerninhalte. Der gesamte Stoff wird mit dem realen, konkreten Berufsalltag eines Logistikfachmanns verknüpft. Den Transfer des Gelernten in die Praxis der Teilnehmenden unterstützen wir mit einer Vielzahl geeigneter Instrumente. Dazu sorgen wir mit den Praxisaufträgen, den Lerngruppen und den Online-Coachings für eine hohe Individualisierung. Das «Persönliche Portfolio» dient unseren Studentinnen und Studenten als privates Dokumentationsinstrument.

 

Lernkonzept Logistikfachmann und Logistikfachfrau

Stundenplan erhalten zur Weiterbildung

Fakten zur Weiterbildung Logistikfachmann

Kosten

Lehrgangskosten inkl. Lehrmittel und Plattform
Lehrgangskosten*
Prüfungsgebühren
Externe Prüfungsgebühren
Total Weiterbildung
Total Kosten
Kostenreduktion

Seit Januar 2018 werden alle Teilnehmenden von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell unterstützt. Den Teilnehmenden werden nach Absolvierung der eidgenössischen Prüfung 50 Prozent der Kursgebühren zurückerstattet. Mehr Informationen finden Sie hier.

* Der Lehrgang kann in 6 Raten beglichen werden.

Zertifziert garantiert!

Eduqua Logo

GS1 Bildung ist eduQua-zertifiziert. Das Gütesiegel zeichnet eine gute Weiterbildungsinstitution aus und trägt dazu bei, die Qualität der Weiterbildung zu sichern und zu entwickeln. Damit wir den hohen Ansprüchen der Zertifizierung gerecht werden, bewerten wir den Unterricht nach jedem abgeschlossenen Modul. So können wir während der Weiterbildung gezielt auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden eingehen.

Logo ELA Award

Mit der engen Verflechtung der Märkte in Europa wird die internationale Anerkennung der Angebote und Abschlüsse immer wichtiger. Der Fachverband GS1 Switzerland ist als einzige Schweizer Institution berechtigt*, erfolgreichen Absolventen eines eidgenössischen Abschlusses europäische Zertifikate zu verleihen.

*Im Namen der European Logistics Association ELA und des European Certification Board for Logistics ECBL

NQR Logo

Alle eidg. Abschlüsse von GS1 Bildung sind auch im Nationalen Qualifikationsrahmen Berufsbildung (NQR) eingestuft. Dies belegt die Qualität und Attraktivität der Abschlüsse und macht die Schweizer Abschlüsse international vergleichbar. Die Anerkennung verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der „logische“ nächste Schritt nach dem Fachausweis Logistikfachmann / Logistikfachfrau ist die Weiterbildung zum Supply Chain Manager bei GS1 Bildung. Erkundige dich bei unserer Bildungsberatung, welche Eignungen und Qualifikationen dazu nötig sind.

Bildungsberatung

Zum Lehrgang Logistikfachmann / Logistikfachfrau sowie zu den eidgenössischen Prüfungen bist du zugelassen wenn du

  • über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, einen anderen Abschluss auf Sekundarstufe II oder eine gleichwertige Qualifikation verfügst und seit Erwerb der Qualifikation mindestens drei Jahre Berufspraxis in einem der Logistikbereiche Beschaffung, Produktion, Lager, Distribution oder Entsorgung vorweisen kannst
  • über ein eidgenössisches Berufsattest oder einen gleichwertigen Ausweis verfügst und seit dessen Erwerb mindestens fünf Jahre Berufspraxis in einem unter Bestimmung a) genannten Logistikbereich vorweisen kannst
  • mindestens acht Jahre Berufserfahrung in einem unter Bestimmung a) genannten Logistikbereich vorweisen kannst
  • über einen eidgenössischen Fachausweis in einem unter Bestimmung a) genannten Logistikbereich verfügst.


Zulassungsabklärung 

Zur vorzeitigen Abklärung der Zulassung zur Berufsprüfung muss zusammen mit der Anmeldung ein Bewerbungsdossier mit folgenden Unterlagen hochgeladen werden. Bitte halte sie bereit, wenn du mit dem Ausfüllen der Anmeldung beginnst:

  • Kurzlebenslauf

  • Kopie des Fähigkeitszeugnisses

  • Kopien von weiteren eidgenössisch anerkannten Abschlüssen (falls vorhanden)

  • Kopien der Arbeitszeugnisse

  • Kopie des aktuellen Stellenbeschriebs

  • Kopie des aktuellen Zwischenzeugnisses

  • Passfoto

 Bist du unsicher, ob du die Zulassungsbestimmungen erfüllst? Wir klären das gerne kostenlos und unverbindlich für dich ab.

Kostenloses Karriere-Programm für unsere Studierenden

Wir fördern deine Karriere!

Wir bilden unsere Studierenden nicht nur aus, wir fördern auch ihre persönliche Karriere. Mit unserem Karriere-Programm, welches wir zusammen mit unseren Partnern Karriere.ch und Ausbildung-Weiterbildung.ch anbieten, bringen wir dich Schritt für Schritt voran.

Das Karriere-Programm hilft dir dabei, dich auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren und deine persönlichen Erfolge nach aussen sichtbar zu machen. Konkret setzest du dich ab Beginn der Ausbildung mit deinen persönlichen Erfolgen auseinander und dokumentierst diese. Mit dem Fokus auf deine beruflichen Ziele verschaffst du dir einen entscheidenden Vorteil auf dem Arbeitsmarkt.

Das Karriere-Programm auf einen Blick

  • Pro Jahr haben 30 Studierende die Möglichkeit, am Karriere-Programm teilzunehmen (Dafür ist eine Bewerbung einzureichen).
  • Das Team des Karriere-Programms sichtet die Bewerbungen und betreut die Teilnehmenden bei der Erstellung einer Erfolgsstory.
  • Die Teilnehmenden des Karriere-Programms bekommen einen Ratgeber mit vielen Tipps und Tricks rund um die Erfolgsstorys, darin sind auch viele Beispiele von Erfolgsstorys integriert.
  • Ausgewählte Erfolgsstorys werden nach Wunsch im Netzwerk von Karriere.ch und Ausbildung-Weiterbildung.ch geteilt und so einem grossen Publikum zugänglich gemacht.

Beispiele von Erfolgsstories
Einige Beispiele von ehemaligen Studierenden findest du hier.

Information und Anmeldung
Zum Programm anmelden kannst du dich mit diesem Formular.

Die Leitung von GS1 Bildung und das Karriereprogramm-Team von Karriere.ch - Ratgeber und Tipps – Karriereplanung und Stellensuche beantworten gerne deine Fragen.

Infoveranstaltungen zur Weiterbildung

Mittwoch 18.00 - 20.00 Uhr Olten
Anmelden
Donnerstag 18.00 - 20.00 Uhr Online
Anmelden

Abschlussprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau

Das Ziel vor Augen

Die eidgenössische Berufsprüfung für Logistikfachleute prüft – schriftlich und mündlich – alle Kompetenzen, die zur Ausübung einer anspruchsvollen und verantwortungsvollen Berufstätigkeit als Logistikfachmann erforderlich sind. Die Prüfung steht unter Aufsicht des Bundes, namentlich des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SFBI. Die zugelassenen Kandidatinnen und Kandidaten werden mindesten vier Wochen vor der Prüfung schriftlich aufgeboten.

Prüfungsinhalte

Die Berufsprüfung besteht aus 5 Teilen. Sie orientiert sich an der beruflichen Praxis. Es werden Wissens- und Verständnisfragen in verschiedener Form gestellt (Multiple Choice, Single Choice, Zuordnungsfragen, usw.). Ebenso gilt es Handlungssituationen zu bearbeiten und zu beschreiben, wie du vorgehen würdest. Weiter werden in einem vielschichtigen Praxisfall die analytischen und konzeptionellen Kompetenzen und Umsetzungsfähigkeiten getestet.

Im mündlichen Teil geht es um Führungseigenschaften und um die Reaktions- und Anpassungsfähigkeit in schwierigen Situationen. Im letzten Prüfungsteil – dem Fachgespräch – kannst du dein Kommunikationsgeschick unter Beweis stellen. Du präsentierst einen selbstgewählten Logistikprozess und beantwortest vertiefende Rückfragen dazu.

Alle Details dazu finden sich hier

Ein Titel fürs Leben

Die Beurteilung erfolgt durch Prüfungsexpertinnen und -experten in einem Zeugnis mit ganzen und halben Noten von 6 bis 1. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn die Gesamtnote mindestens 4.0 beträgt. Insgesamt darf nur ein einziger Prüfungsteil mit einer ungenügenden Note von 3.0 oder 3.5 darunter sein.

Der eidgenössische Fachausweis Logistikfachmann wird auf Antrag der Prüfungskommission ausgestellt. Fachausweisinhaberinnen und -inhaber tragen den geschützten Titel Logistikfachfrau/ Logistikfachmann FA.

Prüfungszulassung

Zur eidgenössischen Prüfung bist du zugelassen wenn du

  • über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, einen anderen Abschluss auf Sekundarstufe II oder eine gleichwertige Qualifikation verfügst und seit Erwerb der Qualifikation mindestens drei Jahre Berufspraxis in einem der Logistikbereiche Beschaffung, Produktion, Lager, Distribution oder Entsorgung vorweisen kannst
  • über ein eidgenössisches Berufsattest oder einen gleichwertigen Ausweis verfügst und seit dessen Erwerb mindestens fünf Jahre Berufspraxis in einem unter Bestimmung a) genannten Logistikbereich vorweisen kannst
  • mindestens acht Jahre Berufserfahrung in einem unter Bestimmung a) genannten Logistikbereich vorweisen kannst
  • über einen eidgenössischen Fachausweis in einem unter Bestimmung a) genannten Logistikbereich verfügst.

Bei der Anmeldung musst du untenstehende Unterlagen hochladen. Bitte halte sie bereit, wenn du mit dem Ausfüllen der Anmeldung beginnst:

  • Kurzlebenslauf
  • Kopie des Fähigkeitszeugnisses
  • Kopien von weiteren eidgenössisch anerkannten Abschlüssen (falls vorhanden)
  • Kopien der Arbeitszeugnisse
  • Kopie des aktuellen Stellenbeschriebs
  • Kopie des aktuellen Zwischenzeugnisses
  • Passfoto

Anerkennung im In- und Ausland

Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) stärkt die eidgenössischen Prüfungen und Lehrgänge. Als eine der ersten Organisationen hat GS1 Switzerland die eidgenössischen Abschlüsse einstufen lassen. Dadurch erhalten Absolventinnen und Absolventen eine höhere Anerkennung ihrer Leistung - auch international. 

Die Berufsprüfung zur Logistikfachfrau, zum Logistikfachmann ist auf Stufe 5 eingeordnet. Dies belegt die Qualität und Attraktivität des Abschlusses. Mit Hilfe des NQR werden die Schweizer Abschlüsse international vergleichbar, die berufliche Mobilität verbessert und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht.

Dokumente

Ab Januar 2024 werden hier Musterprüfungen zum Download zur Verfügung stehen. Wir bitten dich um etwas Geduld.

Success Stories

Lernen ist kein Sprint, sondern Ausdauersport

Das kontinuierliche Lernen gehört zum Leben von Patrick Hardmeier ebenso dazu wie das Trainieren. Der 27-Jährige hat gerade den Swiss City Marathon Lucerne mit Erfolg gemeistert und weiss somit genau, wovon er redet. 

Weiterlesen
Ich kenne die richtigen Tools für unterschiedlichste Situationen

Yannick Weber ärgert sich, wenn er etwas nicht weiss. Deshalb gehört Weiterbildung für den 27-Jährigen zum Arbeitsleben dazu. Schon nach wenigen Berufsjahren nahm er mit dem Lehrgang zum Logistikfachmann die erste grössere Weiterbildung in Angriff. 

Weiterlesen

Karriere als Logistikfachmann / Logistikfachfrau

Logistikfachmann mit Tablet

Der Weg ist frei. Auf(wärts) geht’s!

Einst steht fest: Nach der Weiterbildung als Logistikfachmann und Logistikfachfrau bist du eine sehr gefragte und geschätzte Fach- und Führungsperson. Zum einen benötigt der Markt in unserer komplexen und vernetzten Welt immer mehr gut ausgebildete Fachleute. Zum anderen erfüllst du alle Kriterien, die ein anspruchsvoller Arbeitgeber verlangt.

Du bringst neben Fachwissen und praktischer Erfahrung auch unternehmerisches Denken und Handeln mit. Du besitzt die notwendigen Fähigkeiten, um innerbetriebliche Logistikprozesse in Industrie-/Handelsbetrieben oder anderen wirtschaftlichen Einheiten zu analysieren, Schwachstellen zu eruieren, Lösungsansätze vorzuschlagen und sie zu realisieren.


Werde Generalist; mit Prozess- und Umwelt-Know-how 

Die Logistik eines Unternehmens hängt stark von ihrem Zweck und ihrer Organisation ab. Daher können deine Aufgabenbereiche und Funktionen sehr unterschiedlich und vielfältig sein. Grundsätzlich stellst du als Logistikfachperson die reibungslose Versorgung der Wirtschaft und Gesellschaft mit Gütern aller Art sicher. Durch eine ökologische Gestaltung der Logistikprozesse mit energieeffizienten und umweltfreundlichen Technologien leistest du darüber hinaus einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion von Umweltbelastungen und Treibhausemissionen. Ebenso steuerst du den Ressourcenverbrauch. Dies etwa, indem du Logistikprozesse in eine Kreislaufwirtschaft überführst und so den betriebsinternen Abfall verminderst.

Bei Fragen helfe ich dir gerne weiter

Mirjam Gerber
Studien- und Prüfungskoordinatorin
GS1 Bildung
Monbijoustrasse 68 | 3007 Bern

FAQ – Fragen zu Logistikfachmann / Logistikfachfrau

Was genau lernt eine Logistikfachfrau, ein Logistikfachmann?

Logistikfachpersonen erwerben fundiertes Wissen über Waren-, Informations- und Werteflüsse. Sie lernen, Logistikprozesse in der Beschaffung, der Produktion, der Distribution wie auch im Lager und in der Entsorgung zu planen, zu steuern und zu optimieren. Ebenso eignen sie sich gute betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse an. Ein beruflicher Aufstieg mit Führungsverantwortung ist vorprogrammiert.

Wie hoch ist der Lohn eines Logistikfachmanns / einer Logistikfachfrau?

Pauschal ist diese Frage schwierig zu beantworten. Es kommt natürlich drauf an, wie alt du bist, wie viel Erfahrung du mitbringst, in welcher Region, in welcher Funktion und in welcher Art von Unternehmung du arbeitest. Das Lohnband bewegt sich zwischen 5'500 CHF und 7'500 CHF. Der Median liegt ungefähr bei 6'500 CHF.

Wie lange dauert die Weiterbildung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau? Und was kostet sie?

Bis zum eidgenössisch anerkannten Fachausweis Logistikfachmann dauert die Weiterbildung 3 Semester, also 1 ½ Jahre. Du musst mit rund 13'000 Franken Schulkosten rechnen, inklusive Prüfungsgebühren. Wenn du dich für die eidgenössische Prüfung anmeldest, stehen dir Subventionsbeiträge zu. Nach der Prüfungsteilnahme werden dir 50% der Kosten vom Bund zurückerstattet – egal, ob du bestanden hast oder nicht.

Kann ich die Weiterbildung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau auch schrittweise absolvieren?

Ja, das kannst du. Dank des modularen Aufbaus unseres Lehrganges, kannst du die Semester auch einzeln absolvieren und auf mehrere Jahre verteilen. Für jedes Semester erhältst du ein Zertifikat, welches deine Teilnahme bestätigt.

Muss ich alle Kosten der Weiterbildung auf einmal zahlen?

Nein, die Kursgebühren für den gesamten Lehrgang werden auf 6 Raten aufgeteilt. Das schont dein Portemonnaie! Denk auch daran, dass du, wenn du dich für die eidgenössische Prüfung anmeldest, Subventionen bekommst. Nach der Prüfungsteilnahme werden dir 50% der Kosten vom Bund zurückerstattet – egal, ob du bestanden hast oder nicht.

Wo findet der Unterricht der Weiterbildung statt?

Mehrheitlich, wo und wann immer du willst! Unsere Methode (Blended Learning) verbindet traditionellen Präsenzunterricht (in der Regel samstags, manchmal auch am Freitag) mit innovativen E-Learning-Sequenzen. Du bereitest dich, wo und wann immer du willst, mit online Lernsequenzen auf den Präsenzunterricht vor. Dieser findet an deinem gewählten Schulort statt. Danach wendest du das Gelernete in Praxisaufträgen in deinem Betrieb an.

Und wenn ich mal beim Lernen nicht weiterkomme?

Auf Konvink hast du die Möglichkeit, dich mit deinen Klassenkameraden, mit deiner Lerngruppe und mit deinem Lerncoach auszutauschen.

Wie bereite ich mich auf die Prüfung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau vor?

Der ganze Unterricht, online und vor Ort, bereitet dich konsequent auf die Prüfung vor. Zudem besuchst Du spezielle Prüfungsvorbereitungssequenzen, in denen Prüfungen simuliert werden.

Und wenn ich die Prüfung nicht bestehe?

Dann schaffst du sie beim zweiten Anlauf. Dein Zugang zur Lernplattform bleibt bestehen und du hast weiterhin Zugriff auf all deine Lernunterlagen. Maximal hast du drei Prüfungsversuche.